PDF Sicherheitslücke mit Google PDF-Viewer umgehen

veröffentlicht um 04.01.2010, 02:30 von Siegfried Hirsch   [ aktualisiert: 04.01.2010, 02:50 ]
Der PDF-Viewer Acrobat scheint ein ähnlich beliebter Angriffspunkt für Viren und Hackerangriffer zu sein, wie das bekannte Betriebssystem. Die neueste Sicherheitslücke will Adobe am 12. Januar 2010 beheben. Die Sicherheitslücke wird derzeit von normalen Viren-Scanner nicht erkannt. Als mögliche Hilfe wird angegeben, Javascript im Reader zu deaktivieren. Der Angriff erfolgt über zwei EXE-Dateien, die in dem PDF-Dokument integriert sind. 

Nutzer von Google Docs bzw. Google Apps können jedoch auch den Google Docs Viewer nutzen. Auf der folgenden Seite können Sie sich die entsprechende Anzeige für beliebige PDF/PowerPoint und Tiff-Dokumente erzeugen.

Bequemer geht es allerdings mit Hilfe einer kleinen Extension. Für den Google Chrome Browser steht inzwischen auch einen Extension bereit, die automatisch alle Links auf PDF-Dateien mit dem Google Viewer verknüpft. Allerdings benötigt man für Extensions im Augenblick immer noch die Developer Edition von Chrome.
Comments